Das Projekt

 

Für die Alleinerziehenden Mütter und Väter in Gelsenkirchen schaffen die drei Netzwerkpartner Ruhr/init e. V., Integrationscenter für Arbeit Gelsenkirchen - das Jobcenter und die Stadt Gelsenkirchen im Rahmen des Projekts "Net Gelsenkirchen - wirksame Hilfen für Alleinerziehende"  ein Produktionsnetzwerk, in dem die Dienstleistungen einzelner Akteure dauerhaft abgestimmt werden, unter besonderer Berücksichtigung der Verbesserung der Beschäftigungssituation Alleinerziehender in Betrieben zu einer potenziellen Leistungskette.

 


Net Gelsenkirchen ist ein Projekt des ESF-Bundesprogrammes "Netzwerke wirksamer Hilfen für Alleinerziehende" des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und soll dazu beitragen, die Lebens- und Arbeitsperspektiven für Alleinerziehende nachhaltig zu verbessern.

 

Träger:

Ruhr/init e. V.
Feldhofstr. 1
45879 Gelsenkirchen

 

 

Durchführungszeitraum:

01.07.2011 – 30.06.2013

Durchführungsort:

Gelsenkirchen

Kooperierendes Jobcenter:

Integrationscenter für Arbeit Gelsenkirchen – das Jobcenter

weitere Netzwerkpartner:

Stadt Gelsenkirchen

 

 

Das Projekt ist Teil des ESF-Bundesprogrammes „Netzwerke wirksamer Hilfen für Alleinerziehende“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, der Europäischen Union und aus Mitteln der Stadt Gelsenkirchen finanziert.